Bahnhof Gmund a. Tegernsee

Der Bahnhof Gmund a. Tegernsee, bei Streckenkilometer 7,7, ist der Eingang zum Tegernseer Tal. Das denkmalgeschützte Empfangsgebäude des um 1883 errichteten und bis 1902 als Endpunkt der Strecke fungierenden Bahnhofs ist ein zweigeschossiger Bau mit überstehendem Flachsatteldach. Die südliche, zu den Gleisen gewandte Seite prägt ein Giebelrisalit. Fenster- und Türrahmen spielen mit Formen der Neorenaissance.

Im neu umgebauten Bahnhofsgebäude gibt es eine Toilettenanlage mit Behindertentoilette. Letztere können Sie mit einem Euro-Schlüssel nutzen. Ganz neu fertig gestellt ist die Zweigstelle der Tourismus-Information und die Wartehalle für Reisende. Der Warteraum ist täglich von 8:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. Bitte beachten Sie, dass Sie nach 20:00 Uhr die Wartehalle durch die automatischen Türen zwar verlassen, aber nicht betreten können. Nehmen Sie daher Ihr Gepäck rechtzeitig vor Verlassen des Aufenthaltsraumes mit. Zu Ihrer Sicherheit wird die Wartehalle videoüberwacht, ebenso wie der Bahnsteig.

Fahrkarten können Sie in Gmund grundsätzlich an den Automaten der Bayerischen Oberlandbahn erwerben.

Öffnungszeiten der Tourismus-Information im Bahnhof Gmund a. Tegernsee: 
Sommer (01.05. – 30.09.)
Montag bis Freitag: 9:00 –18:00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag: 09:00 – 13:00 Uhr Winter (01.10. – 30.04.)
Montag bis Freitag: 9:00 – 17:00 Uhr
Samstag: 09:00 – 13:00 Uhr
Sonntags geschlossen.
An Feiertagen hat die Tourist-Information zeitweise von 9:00 bis 13:00 Uhr geöffnet.

Reisen für Alle

Der Bahnhof Gmund a. Tegernsee wurde von Reisen für Alle „barrierefrei geprüft“. Detaillierte Informationen können Sie hier herunterladen:

Impressionen: